herkunft

Zurück

 
                                                                              

Ursprünglich stammen die Chinchillas aus Südamerika (Peru, Chile, Bolivien und Argentinien). Ihr Lebensraum ist das Gebirge bis zu 5000 M.ü.M. Die Felsregionen, in denen sie leben sind sehr karg. Am Tag ist es dort heiss und in der Nacht sehr kalt.

Chinchillas gehören zu den Nagetieren und sind mit den Meerschweinchen verwandt. Im 16. Jahrundert wurde das Fell bekannt. Vorallem im 18. und 19. Jahrhundert waren die Pelze für Mäntel und Jacken beliebt. Für einen Mantel brauchte es über 100 Felle, das ist auch der Grund, weshalb die Chinchillas so stark gejagt wurden.

Die Körperlänge eines Chinchillas beträgt ca. 25-35 cm, Schwanzlänge 15-20cm.

Das Gewicht ist unterschiedlich. Der Durchschnitt liegt jedoch bei 400-600g.

Chinchillas können ein sehr hohes Alter erreichen. Bei guter Haltung können sie 20 Jahre alt werden.

Die Geschlechtsreife beginnt zwischen 4-5 Monaten

Bei der Trächtigkeitsdauer rechnet man 111 Tage plus/minus 2 Tage. In der Regel gebärt das Weibchen zwischen 1-4 Junge.

Im Jahr kann ein Weibchen bis zu 3x trächtig werden

 





Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!